Marco Altinger
Wer ist Marco
Altinger wirklich?

Innere Sicherheit

Als ehemaliger Polizist komme ich aus der Praxis. Die Bayerische Polizei leistet seit Jahrzehnten gute Arbeit, aber auch hier wachsen die Herausforderungen. Die Kriminalität findet mittlerweile grenzüberschreitend statt. Es fehlt aber an dringend notwendiger Vernetzung und Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit. Organisationen wie Europol, Interpol oder Frontex sind immer noch auf das Wohlwollen der nationalen bzw. Länderbehörden angewiesen. In Zeiten international agierender Wirtschafts- und Einbruchskriminalität müssen wir uns besser vernetzen. In Sonntagsreden loben die Bayerischen Politiker immer die Ausstattung der Behörden, aber die Realität sieht anders aus:

Die IT Ausstattung entspricht nicht dem Standard, der eigentlich notwendig wäre, um auf Augenhöhe mit teilweise bestens organisierten Banden mitzuhalten. Fahrzeuge und Funksysteme stammen noch aus dem letzten Jahrtausend und auch die Uniformen werden erst nach jahrelangem Klagen der Beamten angepasst.

Am Problematischsten aber ist der Personalmangel. Obwohl mehrere tausend weitere Polizeistellen bereits beschlossen sind, werden die Kollegen nicht eingesetzt, da bürokratische Hindernisse mit der Aufstellung des Haushalts entgegenstehen. Mir scheint, dass die Bevölkerung hier bewusste getäuscht wird, um Geld zu sparen.

Aber an der Sicherheit sparen, ist Sparen am falschen Fleck.